In speziell entwickelten Kursen können Eltern, Mütter und Väter, die BMN, also die Babymassage nach der Methode von Nasma Scheibler-Shrestha, erlernen und einüben. In der Regel besteht ein Elternkurs aus drei Sitzungen:

Sitzung 1: Einführung mit Demonstration einer ganzen Babymassage
Sitzung 2: Einübungskurs
Sitzung 3: Einübungskurs

In den Einübungskursen wenden die Eltern selber die BMN-Massage an und werden von der Kursleiterin angeleitet, ermutigt aber auch korrigiert und verbessert.

Zwischen den drei Sitzungen üben die Eltern das Massieren zu Hause mit vorsichtigen Streichungen an ihrem Säugling.
Zur Unterstützung dieses ‚Selbststudiums’ werden den Eltern zwei Bücher und ein Plakat mit Schritt für Schritt–Anleitungen abgegeben.

Bei Bedarf können auch weitere Unterrichtsstunden oder ganze Auffrischungskurse gebucht werden.

Was können sich Mütter und Väter mit ihren Babys von einem Elternkurs erhoffen?

  • früher Aufbau und Stärkung der Bindung zwischen den Eltern und ihrem Kind
  • Verstärkung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Förderung der seelisch-körperlichen Entwicklung aller Beteiligter
  • bessere Erkennen und Verstehen
  • Spiel mit dem Körper des Kindes
  • Beobachten der kindlichen Reaktion
  • Entdecken der Lustgefühle beim Säugling
  • Förderung von Beruhigung, Entkrampfung, Schlaf
  • Verstärkung des Geborgenheitsgefühls
  • Unterstützung und Stärkung der Gesundheit
  • Anregung des gesamten Organismus
  • Förderung der Durchblutung der Haut
  • Gesunderhaltung von Haut und Muskulatur
  • Kontrolle der Haut und der Bewegungsabläufe
  • Training der Gelenke durch Bewegungsübungen

 

Zum Seitenanfang